Interview mit Frau Al Hamid - MFA Absolventin

Party an der quatraCare Gesundheitsakademie

Eine tolle Stimmung bei den Medizinischen Fachangestellten und dafür gibt es einen guten Grund: Alle Umschülerinnen haben erfolgreich die Prüfung vor der Ärztekammer Hamburg bestanden. Die Mühen und das viele Lernen der letzten drei Jahre finden somit einen krönenden Abschluss. Die Anspannung fällt ab und entsprechend gut gelaunt und ausgelassen sind alle. Toll! Herzlichen Glückwunsch!

Eine Umschülerin, M. Al Hamid erzählt über ihren Weg zur Entscheidung bis zum Start der Umschulung – und wie sie sich ihre Zukunft vorstellt.

Frau Al Hamid ist 2001 aus Russland nach Deutschland gekommen. Geprägt durch die medizinischen Berufe ihrer Mutter, Tante und Schwester interessierte sie sich schon früh für den medizinischen Bereich. Sie erzählte zudem, dass sie bereits mit 6 Jahren in der Familie medizinisch unterstützen musste.- Früh übt sich also!

Dadurch, dass Sie schon früh ihr erstes Kind bekam, konnte sie aber nie eine richtige Ausbildung machen. Als Frau Al Hamid dann nach Deutschland kam, arbeitete sie viele Jahre in einem ambulanten Pflegedienst. Der Wunsch nach einer Ausbildung im medizinischen Sektor wurde immer größer.

Schlussendlich machte sie sich auf die Suche nach einer Möglichkeit sich beruflich zu qualifizieren. Also informierte sie sich zu Berufen, die über eine Umschulung erworben werden konnten. Der Entschluss Medizinische Fachangestellte zu werden stand schnell fest! Die Vorstellung in einer Arztpraxis oder in einem Krankenhaus zu arbeiten fand sie interessant, vielseitig und herausfordernd.

Der Jahrgang von Frau Al Hamid war der erste MFA Teilzeit Kurs an der quatraCare Gesundheitsakademie. Sie sagt dazu: „Es war auch nicht immer einfach die Versuchskaninchen zu sein, wir haben um vieles gekämpft. Allerdings haben wir dafür den Weg für die nachfolgenden Kurse geebnet und den Schulablauf mitgestaltet. Die Umschulung hat mich insgesamt viel selbstbewusster gemacht und ich habe mich selbst gefunden – das macht mich sehr stolz.“

Wir haben Frau Al Hamid gefragt, was Sie den zukünftigen Umschülern und Umschülerinnen mit auf den Weg geben will:

„Sie sollen darauf hören, was die Lehrer*innen Ihnen sagen. Sie machen den Unterricht ja nur für die Schüler*innen. Außerdem schenken sie einem das Vertrauen, dass man den Abschluss auf jeden Fall schafft. Und wir haben es alle geschafft! Man darf das Ziel also nie aus den Augen verlieren.“

Nach Abschluss der Qualifizierung heißt es aber erst mal: „Ausbildung können Sie streichen. Ich möchte jetzt erstmal arbeiten - am liebsten in einem Krankenhaus.“

Das können wir gut verstehen und wünschen Frau Al Hamid auf Ihrem beruflichen Werdegang alles Gute.

Top

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Mehr erfahren >